SOS-Kinderdorf in Dänemark


SOS-Kinderdorf ist seit 1963 in Dänemark vertreten, als "The Committee for Danish friends of SOS Children’s Villages" gegründet wurde. Die Gründung erfolgte durch zwei österreichische Frauen, die während des ersten Weltkrieges von Wien nach Dänemark evakuiert worden waren und Mitglied der Dänisch-Österreichischen Gesellschaft wurden. "SOS-Børnebyerne, Dänemark" wurde offiziell im November 1964 gegründet. Bis 1970 wurde das Sekretariat in Kopenhagen allerdings lediglich von ehrenamtlichen Helfern geführt. SOS-Kinderdorf arbeitet nicht mit Kindern in Dänemark selbst, sondern sammelt Gelder für Kinder in anderen Ländern der Welt. Die erste Mittelbeschaffung diente der Finanzierung zweier Familienhäuser im SOS-Kinderdorf in Südkorea.

Print this page Bookmark