SOS-Kinderdorf Sargodha

Das SOS-Kinderdorf Sargodha öffnete 1995 den verwaisten und verlassenen Kindern der Region seine Pforten. Sargodha ist eine 240 km von der Hauptstadt Islamabad entfernte Großstadt.                         

Das SOS-Kinderdorf verfügt über 14 Familienhäuser (mit einer Aufnahmekapazität von bis zu 140 Kindern), einem Haus für den Dorfleiter bzw. die Dorfleiterin, ein Haus für die Familienhelferinnen, eine medizinische Station, ein Mehrzweckgebäude, eine Moschee und ein Verwaltungsgebäude.

 

Um dem großen Bedarf an guten schulischen Einrichtungen Rechnung zu tragen, wurde 1997 eine SOS-Hermann-Gmeiner-Schule eröffnet. Die Schule verfügt über 35 Klassenräume, zwei naturwissenschaftliche Labors und einen EDV-Raum. Die Aufnahmekapazität beträgt 1000 Schüler.

 

2003 wurde eine SOS-Jugendeinrichtung eröffnet. Sie verfügt über zehn Schlafzimmer und kann 40 junge Burschen beherbergen.

Print this page Bookmark